2000 – 2004

Bernd Heuers neues Projekt war dann 2000 die Gründung von agenda4 e.V.

Gründung von agenda4 e.V.

Investitionen in Aus- und Weiterbildung und Forschung durch die Einbindung von Hochschulen legten die Grundlagen für Studiengänge, die zwischenzeitlich von über 4.000 Nachwuchsführungskräften erfolgreich absolviert worden sind. Dieser integrierte, vernetzte Ansatz des Denkens und Handelns hat die Immobilienwirtschaft erneut dynamisiert – mit zahlreichen neuen Tätigkeitsfeldern, Arbeitsplätzen und Jobs in der Konsequenz. Neue Studiengänge wurden nach diesem Muster konzipiert. Bernd Heuer zählt damit zu den wohl größten privaten Investoren für die Aus- und Weiterbildung in der Immobilienwirtschaft. (Gründung agenda4)

Die TU Berlin verleiht Bernd Heuer die Ehrenmedaille für die Entwicklung des ersten Weiterbildungsstudienganges an der TU Berlin.
Die Agenda4 Machbarkeitsstudienwettbewerbe werden heute von Städten und Unternehmen gerne eingesetzt, um die Ideen junger Professionals für eine bessere Stadtentwicklung in ihre Überlegungen einzubeziehen.

Gemeinsam Richtung Nachhaltigkeit

Bernd Heuer erscheint in meiner Erinnerung erstmals Anfang der 90er Jahre, als ich für die beiden Berliner Stadtentwicklungssenatoren Hassemer und Strieder mehrere Jahre das Stadtforum Berlin moderierte. In unregelmäßigen Abständen tauchte unter den Gästen des Forums ein damals schon ziemlich weißhaariger Herr auf, der – meist in leicht provokanter Intonierung – immer wieder Fragen und Beiträge zur ökonomischen Nachhaltigkeit und – in heutiger Terminologie - zur Stakeholder-Orientierung der im Stadtforum behandelten Pläne und Projekte stellte. Mehr…

Von Prof. Dr. Rudolf Schäfer, Vorstandsvorsitzender agenda4 und Studiendekan der agenda4- Studiengänge Real Estate Management und Urban Development der TU-Berlin

b_heuer_partner

Seit 2000 firmiert die Personalgesellschaft unter Bernd Heuer & Partner Human Resources GmbH Gesellschaft für Personalberatung BDU.

2000: 25 Jahre Bernd Heuer Partner

Bernd Heuer war Initiator und Berater für die Entwicklung des DIFA Award 2003. Diese Auszeichnung wurde später als Prime Property Award, ausgelobt von Union Investment, weiter geführt.